GZO Eishockeyplausch

 Vorletzte Woche haben Stefan und ich unsere Schlittschuhe geschnürt um gemeinsam mit den anderen operativen Kliniken vom GZO Wetzikon ein Plauschhockeyspiel zu bestreiten.

Über den Ausgang des Spiels herrscht noch etwas Uneinigkeit. Sicher ist, dass es uns allen viel Spass gemacht hat.

Und falls noch ein Team für die anstehenden Playoffs Verstärkung sucht - wir wären bereit.

Mark Meier beim Auffüllen der Energiereserven

Mark Meier beim Auffüllen der Energiereserven

Toooooor!!

Toooooor!!

Stefan Preusser nach kämpferischem Einsatz

Stefan Preusser nach kämpferischem Einsatz

Faires Ende des spassigen Spiels..

Zentrum für sakrale Neuromodulation

Seit Januar 2014 sind wir dank meiner Akkreditierung bei der SSSNM ein zertifiziertes Zentrum für die Durchführung der sakralen Neuromodulation. Bei diesem Therapieansatz für Blasenfunktionsstörungen wird eine Elektrode an den sogenannten Sakralnerven implantiert sowie ein Schrittmacher im Lendenbereich, der – ähnlich wie ein Herzschrittmacher – permanente sanfte elektrische Impulse an die Sakralnerven abgibt. So wird die natürliche Funktionalität der Blase wiederhergestellt. Die Stärke der elektrischen Impulse kann individuell angepasst werden. Die meisten Patienten spüren anfangs nur ein leichtes Kribbeln, später nehmen sie die Stimulierung meist gar nicht mehr wahr.
Die Implantation des “Blasenschrittmachers” erfolgt minimal-invasiv, d.h. der Eingriff erfordert nur kleine Hautschnitte.

Illu_bladder_de

Querschnitt der Blase